Herzlichen Dank

Das größte Fahnenschwenken, das man jemals gesehen hat!

Dass 1017 Fahnenschwenker gleichzeitig ein Fahnenschwenken vor den Toren unserer 100 Jahre alten Kirchengemeinde Niew Dijk, den Ehrengästen, den EGS – Mitgliedern und allen anderen Besuchern darboten, ist wirklich ein noch nie da gewesenes farbenfrohes Schauspiel sowie für alle Teilenehmer eine ganz besondere Erfahrung. Alle Fahnenschwenker wurden an Ihrem festgelegten Platz auf dem Feld eingeteilt und man sah kerzengerade, lange Reihen von Schwenkern. In einem Wort: WUNDERSCHÖN. Genauso schön wie das Schwenken selbst. Das Ergebnis haben wir uns selbst nicht einmal im Traum vorstellen können.

Fahnenschwenker! An euch alle vielen herzlichen Dank. Ihr habt alle zusammen den Weltrekord im klassischen Schwenken erreicht und alle, die dabei waren, werden noch sehr lange darüber sprechen. Es entstand eine bleibende Erinnerung.

Im März 2010 war unser Ziel mit 750 Schwenkern auf dem Platz zu stehen. Achtzehn Monate später lief eine 1,5 Kilometer langer Festzug mit Fahnenschwenkern, Tambourcorps und Trommelgruppen in Viererreihen durch die mit Zuschauer gefüllten Straßen von Nieuw-Dijk. Das beeindruckende und farbenfrohe Schauspiel der Fahnen mit 1017 Fahnenschwenker war der Höhepunkt vom Jubiläumswochenende des 90jährigen bestehen des Schützenvereins St. Antonius.

 

Ohne die vielen Freiwilligen Helfer und Helferinnen, die diese Tage vorbereitet und durchgeführt haben, wäre es nie zu so einem beeindruckendem Fest geworden. Der größte Teil der freiwilligen Arbeit wurde an Wochenenden oder nach Feierabend bewältigt. Einige haben sogar Urlaubstage für dieses Fest geopfert. An dieser Stelle allen Freiwilligen ein riesen Danke schön für euren Einsatz!

 

 

So ein großes Fest ist natürlich nicht ohne Sponsoren möglich, die ohne zu zögern Materialien zur Verfügung gestellt haben. Zusammen mit dem Sponsorenzusammenschluss der Stiftung “Nieuw-Dijk 100 jaar jong” wurde es möglich, die benötigten Materialien problemlos zu bekommen. Allen Sponsoren und Firmen, die uns unterstützt haben: Vielen, vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung.

Unseren Gästen und Besuchern ebenfalls recht herzlichen Dank für das Mitwirken und die Geduld, die Sie aufgebracht haben. Das größte Problem für uns war die Verkehrslenkung. Doch es gab an dem Wochenende kein einziges Verkehrsproblem. Das lag auch an Ihrer Geduld und Disziplin. Sie haben sich vorbildlich an alle Anweisungen unserer Gruppe Verkehrslenkung gehalten und geduldig auf unseren Shuttlebus gewartet. Danke schön!

Das Einzige, dass nicht in unserer Hand lag, war das Wetter. Aber wenn man sieht, was das Wetter in der direkten Umgebung angerichtet hat, haben wir es noch gut mit dem Wetter getroffen. Wir mussten nur kurz improvisieren. Das kleine bisschen Regen während des Festzuges konnte die Stimmung in keinster Weise trüben.
In Kürze ist die DVD mit den Videos von dem Weltrekordschwenken und allen Vorbereitungen fertig. Ebenfalls sind noch Erinnerungsmedaillen erhältlich. Die Bestellinformationen geben wir per Mail und auf der Website bekannt, so dass jeder, der etwas kaufen möchte, auch die Möglichkeit dazu hat.
Als Organisatoren schauen wir sehr glücklich und zufrieden auf das Fest zurück. Es waren drei sehr schöne und erfolgreiche Tage.
Nochmals herzlichen Dank an alle Teilnehmer, Besucher, Freiwilligen Helfer und Helferinnen sowie unseren Sponsoren.